• Ihr Warenkorb ist leer.
    • Ihre Merkliste ist leer.

Lux

Lux 9635 - HO-Dreierpack, AC~System Märklin (Art.-Nr. 8830, 9130 u. 9136 als Set). Analog und digital einsetzbar

535,50 € ¹
535.50€ ¹
Unverb. Preisempf. 595,00 €
Sie sparen 59,50 € = 10,0%
Kostenloser Versand in Deutschland
Lieferzeit: 1 - 2 Werktage *
Versandstufe: 0
Der Artikel wurde zum Warenkorb hinzugefügt.
Der Artikel wurde zum Warenkorb hinzugefügt.
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Artikel-Nr.: 9635-lux



Dieser Artikel ist zur Zeit nicht lieferbar. Sie können sich benachrichtigen lassen, sobald er wieder verfügbar ist. Geben Sie hierzu bitte Ihre E-Mail Adresse ein und klicken Sie dann auf "Abschicken".



Lux 9635 - HO-Dreierpack, AC~System Märklin (Art.-Nr. 8830, 9130 u. 9136 als Set). Analog und digital einsetzbar. Mit SSF-09 Steuerelektronik (Automatische Start- / Stopp- Funktion), Faulhaber -Motor und Akkustation. Mit dem Gleisstaubsaugerwagen beseitigen Sie auf Ihren Gleisanlagen ... - Staub- und Schmutzpartikel aus der Umluft und dem Geländebau ... und erreichen somit: - Funktionssicherheit der Modellbahnfahrzeuge - sichere Stromabnahme von Schiene und Mittelleiter - störungsfreien Fahrbetrieb Der fahrbare und vollfunktionsfähige Lux-Gleisstaubsaugerwagen für alle H0-Gleis- und Steuerungssysteme wurde speziell für die Beseitigung der losen Staub- und Schmutzpartikel im gesamten Gleisbereich geschaffen. Erfahrungsgemäß sind es gerade diese Schmutzablagerungen aus der Umluft und dem Geländebau, die eine sichere Funktion der feinmechanischen Bauteile (Getriebe, Kuppelstangen, Achslager, Stromkontakte etc.) beeinträchtigen. Bereits feinste Verschmutzungen am Schienenkopf können zu erheblichen Betriebsstörungen führen. Die innovative und zuverlässige Reinigungstechnik des Lux-Gleisstaubsaugerwagens ist in ein Schienenfahrzeug eingebaut, so dass auch besonders unzugängliche Stellen Ihrer Modellbahnanlage wie Tunnelstrecken, Schattenbahnhöfe und fahrleitungsüberspannte Gleisanlagen etc. problemlos gereinigt werden können. Die wartungsfreien Betriebszeiten der Schienenfahrzeuge lassen sich somit deutlich erhöhen. Der Gleisstaubsaugerwagen wird über die Fahrspannung mit Strom versorgt und kann von handelsüblichen Triebfahrzeugen gezogen oder geschoben werden. Er besitzt keinen Antrieb zur Fortbewegung. Das Fahrzeug ist mit Kurzkupplungskinematik, NEM-Kupplungsaufnahmeschacht ausgerüstet. Die Stromzuführung erfolgt über den 4.-Punkt Radkontaktsatz bzw. den Skischleifer am Drehgestell des Wagens. Die Reinigungstechnik wird von einem langlebigen und wartungsfreien Glockenankermotor (Faulhaber1) angetrieben. Die innovative Steuerelektronik SSF-09 (Automatische Start-/Stopp-Funktion) arbeitet bewegungsorientiert. Wenn der Wagen auf dem stromversorgten Gleis bewegt wird (durch eine Lokomotive gezogen oder geschoben), schaltet sich die Reinigungstechnik automatisch ein. Kommt der fahrende, aktivierte Reinigungswagen zum Stehen (z. B. Signalhalt), schaltet sich die Reinigungstechnik automatisch aus. Der Reinigungswagen kann auf analog und digital gesteuerten Anlagen eingesetzt werden. Die Saugbürste ist am Chassisboden auswechselbar fixiert. Somit wird eine optimale Wirkungsweise der Bürste in Schwellenhöhe gewährleistet. Sie löst die Feinstpartikel vom Schwellenrost und der Schiene. Über die Saugdüse werden die Schmutzpartikel einem Sammelbehälter zugeführt. Die angesaugte Luft entweicht über einen Mikrofilter in derAbdeckung des Staubbehälters. Technische Daten: Das Fahrzeug wurde unter Berücksichtigung der Normen Europäischer Modellbahnen konstruiert und ist patentrechtlich geschützt. Der H0-Gleisstaubsaugerwagen kann mit handelsüblichen Halbwellen- und Impulsbreitensteuerungen eingesetzt werden. - Spannungsversorgung 0-24 Volt AC/DC - Stromaufnahme ca. 200 mA - max. Motorspannung 5 Volt DC - Kupplungsaufnahme nach NEM 362 - Gewicht ca. 140 Gramm - Höhe über Schienen Oberkante 54 mm - Länge über Puffer 185 mm - Breite 39 mm Mit dem Schienen- und Oberleitungsschleifwagen beseitigen Sie auf Ihren Gleisanlagen ... - festgefahrene Öl- und Schmutzrückstände - Ablagerungen durch Haftreifenabrieb - Oxydschichten an Schiene, Mittelleiter und Fahrdraht ... und erreichen somit: - wesentlich höhere Betriebsstunden der Fahrzeuge - sichere Stromabnahme von Schiene, Mittelleiter und Fahrdraht - störungsfreien Fahrbetrieb Der vollfunktionsfähige, fahrbare Schienen- und Oberleitungsschleifwagen für alle H0-Gleis- und Steuerungssysteme, wurde speziell zur Beseitigung von festgefahrenen Öl- und Schmutzrückständen an Schiene, Mittelleiter und Fahrdraht entwickelt. Bereits feinste Verschmutzungen am Schienenkopf können zu erheblichen Betriebsstörungen führen. Durch den Einbau der innovativen und zuverlässigen Reinigungstechnik in ein Schienenfahrzeug können auch besonders unzugängliche Stellen Ihrer Modellanlage wie Tunnelstrecken, Schattenbahnhöfe und fahrdrahtüberspannte Gleisanlagen problemlos gereinigt werden. Die wartungsfreien Betriebszeiten Ihrer Schienenfahrzeuge werden deutlich erhöht und eine sichere Stromabnahme von Schiene, Mittelleiter und Fahrdraht wird erreicht. Der Reinigungswagen wird über die Fahrspannung mit Strom versorgt und kann von handelsüblichen Triebfahrzeugen gezogen oder geschoben werden. Er besitzt keinen Antrieb zur Fortbewegung. Das Fahrzeug ist mit Kurzkupplungskinematik, und NEM-Kupplungsaufnahmeschacht ausgerüstet. Die Stromzuführung erfolgt über den 4-Punkt Radkontaktsatz bzw. den Skischleifer am Drehgestell des Wagens. Die Reinigungstechnik wird von einem langlebigen und wartungsfreien Glockenankermotor (Faulhaber1) angetrieben. Die innovative Steuerelektronik SSF-09 (Automatische Start-/Stopp-Funktion) arbeitet bewegungsorientiert. Wenn der Wagen auf dem stromversorgten Gleis bewegt wird (durch eine Lokomotive gezogen oder geschoben), schaltet sich die Reinigungstechnik automatisch ein. Kommt der fahrende, aktivierte Reinigungswagen zum Stehen (z. B. Signalhalt), schaltet sich die Reinigungstechnik automatisch aus. Der Reinigungswagen kann auf analog und digital gesteuerten Anlagen eingesetzt werden. Die im Schleifwagen mitgeführte und über die Gleisspannung geladene Akkustation puffert den Motor der Reinigungstechnik bei Stromunterbrechung an der Schiene (z.B. durch Verschmutzung). Somit erhalten wir dem Schienenschleifwagen seine Reinigungswirkung auch bei kurzen, stromlosen Gleisabschnitten. Die hochtourig getriebene, radial wirkende Reinigungstechnik läuft rotierend über den Schienenkopf (ggf. Mittelleiter oder Oberleitung) und lässt sich über eine Höhenstellschraube (siehe Bild) justieren. Der Antriebsblock ist einseitig in einem Wagenchassis gelagert und kann somit optimal auf Höhenunterschiede im Gleisverlauf reagieren. Die überwiegend weichen Poliermaterialien legen sich auch geringfügig um den Schienenkopf und reinigen somit die äußerst kritische Innenseite des Profilkopfes und die Spitzen vom Mittelleiter. Zur Oberleitungsreinigung wird der Antriebsblock um 180° gedreht und mit der beiliegenden Druckfeder am Fahrdraht federnd justiert.Verwenden Sie dafür die Oberleitungspolierronde (Art.-Nr. 9048-lux). Zur Reinigung der Gleis- und Oberleitungsanlagen stehen unterschiedliche Materialien zur Verfügung (Art.-Nr. 9044-lux - 9048-lux). Serienmäßig wird unser Schienen- und Oberleitungsschleifwagen mit einer Polierronde (Art.-Nr. 9046-lux) ausgerüstet. Diese sollte nach ca. 30-50 Betriebsstunden (je nach Schmutzbefall) erneuert werden. Um sich z.B. das Umbauen des Schleifwerks für die Anwendung mit unterschiedlichen Reinigungsmaterialien zu ersparen, bieten wir das Schleifwerk aus dem H0- Schienen- und Oberleitungsschleifwagen auch einzeln mit entsprechenden Reinigungsmaterialien (Art.-Nr. 9030-lux, 9032-lux, 9033-lux, 9034-lux, und 9036-lux) an. Technische Daten: Das Fahrzeug wurde unter Berücksichtigung der Normen Europäischer Modellbahnen konstruiert und ist patentrechtlich geschützt. Die integrierte Steuerelektronik ermöglicht einen Fahrbetrieb auch bei Halbwellen- und Impulsbreitensteuerungen. - Spannungsversorgung 0-24 Volt AC/DC - Stromaufnahme ca. 400 mA - max. Motorspannung 5 Volt DC - Kupplungsaufnahme nach NEM 362 - Gewicht ca. 400 Gramm - Höhe über Schienen Oberkante 54 mm - Länge über Puffer 185 mm - Breite 39 mm Mit dem MLR-1 Mittelleiterreiniger beseitigen Sie von ihren Punktkontakten ... - festgefahrene Öl- und Schmutzrückstände - Ablagerungen durch Haftreifenabrieb - Oxydschichten ... und erreichen somit: - wesentlich höhere Betriebsstunden der Fahrzeuge - sichere Stromabnahme von dem Mittelleiter - störungsfreien Fahrbetrieb Der MLR-1 Mitttelleiterreiniger wurde von uns für die problemorientierte Mittelleiterreinigung geschaffen. Er beseitigt festgefahrene Öl- und Schmutzrückstände sowie Oxydschichten von Ihrem Mittelleiter. Bereits feinste Verschmutzungen am Mittelleiter können zu erheblichen Betriebsstörungen führen. Durch den Einbau der innovativen und zuverlässigen Reinigungstechnik in ein Schienenfahrzeug können auch besonders unzugängliche Stellen Ihrer Modellanlage wie Tunnelstrecken, Schattenbahnhöfe und fahrdrahtüberspannte Gleisanlagen problemlos gereinigt werden. Die wartungfreien Betriebszeiten Ihrer Schienenfahrzeuge werden deutlich erhöht und eine sichere Stromabnahme von dem Mittelleiter wird erreicht. Der vollfunktionstüchtige und fahrbare Mittelleiterreinigungswagen wird über die Fahrspannung mit Strom versorgt und kann von handelsüblichen Triebfahrzeugen gezogen oder geschoben werden. Er besitzt keinen Antrieb zur Fortbewegung. Das Fahrzeug ist mit Kurzkupplungskinematik, NEM-Kupplungsaufnahmeschacht ausgerüstet. Die Stromzuführung erfolgt über den 4-Punkt Radkontaktsatz bez. den Skischleifer am Drehgestell des Wagens. Die Reinigungstechnik, der in einem Drehgestell fixierte, oszillierende Polierkörper wird von einem langlebigen und wartungsfreien Faulhaber-Motor angetrieben. Die innovative Steuerelektronik SSF-09 (automatische Start-/Stopp-Funktion) arbeitet bewegungsorientiert. Wenn der Wagen auf dem stromversorgten Gleis bewegt wird (durch eine Lokomotive gezogen oder geschoben), schaltet sich die Reinigungstechnik automatisch ein. Kommt der fahrende, aktivierte Reinigungswagen zum Stehen (z. B. Signalhalt), schaltet sich die Reinigungstechnik automatisch aus. Der Reinigungswagen kann auf analog und digital gesteuerten Anlagen eingesetzt werden. Die im Schleifwagen mitgeführte und über die Gleisspannung geladene Akkustation puffert den Motor der Reinigungstechnik bei Stromunterbrechung an der Schiene / Mittelleiter (z.B. durch Verschmutzung). Somit erhalten wir dem MLR-1 Mittelleiterreiniger seine Reinigungswirkung auch bei kurzen, stromlosen Gleisabschnitten. Kernstück des Mittelleitereinigungswagen ist der in einem Drehgestell fixierte, oszillierende Schleifschuh, der mit einem Reinigungsstreifen belegt ist. Die bei Gleisbögen und speziell bei Weichenanfahrt gleismittig und höhenregulierte Poliertechnik wirkt stetig am Mittelleiter. Somit werden Oxyd- und Schmutzschichten hocheffizient am Punktkontakt von Märklin1-M-, K- und C-Gleisen sowie von Trix-Express-Gleisen beseitig. Der gekapselte Antrieb ist optimal gegen Verschmutzung geschützt. Der Antriebsblock wird durch eine Stützplatte im Wagenchassis gehalten. Technische Daten: Das Fahrzeug wurde unter Berücksichtigung der Normen Europäischer Modellbahnen konstruiert und ist patentrechtlich geschützt. Die integrierte Steuerelektronik ermöglicht einen Fahrbetrieb auch bei Halbwellen- und Impulsbreitensteuerungen. Wichtig! Die im Fahrzeug mitgeführte Steuerplatine schützt den Motor (max. 5 Volt DC) vor Überspannung und sorgt für ein gleichmäßiges Oszillieren des Schleifschuhs. - Spannungsversorgung 0-24 Volt AC/DC - Stromaufnahme ca. 110 mA - max. Motorspannung 5 Volt DC - Kupplungsaufnahme nach NEM 362 - Gewicht ca. 220 Gramm - Höhe über Schienen Oberkante 54 mm - Länge über Puffer 185 mm - Breite 39 mm Optional erhältlich: Zubehör: Verschleißteile: - Polierronde mit einer 1500er Körnung (Art.-Nr. 9046-lux) Standardronde. - Zum Entfernen von hartnäckigen Verschmutzungen. Austausch nach ca. 50 Betriebsstunden (je nach Verschmutzung und Abnutzung). Nachrüstteile: - Filzronde (Art.-Nr. 9047-lux). Besonders für Schmierschmutz (Fette, Öle geeignet). - Austausch wird erforderlich, wenn Ronde mit Schmutz gesättigt ist. - Reinigungs- und Hochglanzpolierronde (Art.-Nr. 9044-lux). - Zum sanften Entfernen von hartnäckigen Verschmutzungen. Austausch wird erforderlich, wenn Ronde mit Schmutz gesättigt ist. - Schleifronde mit einer 280er Körnung (Art.-Nr. 9045-lux), nicht für den Dauerbetrieb geeignet. - Austausch nach ca. 50 Betriebsstunden (je nach Verschmutzung und Abnutzung). - Oberleitungsronde (Art.-Nr. 9048-lux). - Austausch wird erforderlich, wenn Material mit Schmutz gesättigt oder abgenutzt ist. - H0-Schrottsammler Fe2 (Art.-Nr. 9028-lux). Zur Aufnahme eisenhaltiger Gegenstände (Nägel, Schrauben, Späne usw.) aus dem gesamten Gleisbereich. - H0-Austausch - Schleifwerke (Art.-Nr. 9032-lux, 9033-lux, 9034-lux, 9036-lux). - MLR-1 Einsatz (Art.-Nr. 9029-lux + 9031-lux).

Geeignet für: Spur H0




Zuletzt angesehen


                       

Jetzt kostenlos die besserePreise.com App herunterladen

QR Code zum Direktaufruf im App Store

besserePreise.com App Store

QR Code zum Direktaufruf im Play Store

besserePreise.com Play Store



             
+ + +      Letzte Shop-Aktualisierung: 24.08.2019      + + +
¹ inkl. MwSt. zzgl. Versand
* Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Ausgenommen sind Sonntage und gesetzliche Feiertage.
Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.
Playmobil bei idealo.de     besserePreise hat immer die besten Preise