•   
    • Ihr Warenkorb ist leer.
  •   
    • Ihre Vorbestell-Liste ist leer.

Emhar

Emhar ist eine Modellfirma mit Sitz in London, England. Sie stellen sowohl A7V- als auch Flugzeug-Kits her. Emhar ist eine eingetragene und urheberrechtlich geschützte Marke von Pocketbond Limited. Emhar ist Pocketbonds eigener Kit-Hersteller und produziert in Großbritannien. ... Weiterlesen


Emhar und Conflix - die beiden Marken des britischen Herstellers Pocketbond! Eine große Auswahl gibts hier zu günstigen Preisen. Hier finden sich neben britischen LKW`s auch Wikingerschiffe, WWI Panzer, Flugzeuge, Figuren und vor allem sehr viel Zubehör !

Bei Emhar besteht die Reihe von Militärmodellen mit Zubehör aus allen Arten im Maßstab 1/32, im Maßstab 1/35 und im Maßstab 1/72, einschließlich der deutschen Artillerie, der deutschen Infanterie, der deutschen Panzer, der britischen Artillerie, der französischen Infanterie, des Krim-Krieges, des Wikingerschiffs, des Angriffs der leichten Brigade und vielem mehr. Emhar führt auch eine breite Palette von Modellierungswerkzeugen, Farben, Airbrush-Bürsten und Kompressoren. Die gesamte Palette der Emhar-Militärmodelle finden Sie hier in diversen Maßstäben.

Modelle in vielen Maßstäben

Plastik-Modelle und das passende Werkzeug gibt es bei uns um ihr Hobby noch toller zu machen. Ein ganz toller Plastik-Bausatz ist die McDonnell F3H-2 Demon von Emhar im Maßstab 1:72.

Die McDonnell F3H Demon (dt.: Dämon) war ein trägergestütztes Allwetter-Jagdflugzeug der United States Navy. Es war der Nachfolger der McDonnell F2H Banshee und wurde von der US Navy nach dem 2.Weltkrieg von 1956 bis 1964 verwendet. Die F3H war der erste Allwetterjäger der US Navy mit Radar.

Die Entwicklung der Demon begann am 30. September 1949, als die US Navy nach Begutachtung einer Attrappe bei McDonnell zwei leicht modifizierte Prototypen eines Abfangjägers bestellte, der landgestützten Flugzeugen ebenbürtig sein sollte. Die Navy hatte dafür schon im Mai 1948 eine Spezifikation herausgegeben, bei der sich McDonnell mit seinem Entwurf Modell 58 gegen zehn andere Entwürfe durchsetzte. Das Flugzeug wurde unter der Leitung von Richard Deagan um das Westinghouse-J40-Triebwerk herum entworfen. Dieses hatte mit 6.350 kp rund dreimal mehr Schub als die beiden Westinghouse J34-WE-34 der McDonnell F2H. Die F3H war McDonnells erstes Pfeilflügeldesign und das erste amerikanische Flugzeug mit Flugkörperbewaffnung.

Der Prototyp XF3H-1 flog erstmals am 7. August 1951, der zweite im Januar 1952. Die Prototypen und ihre Antriebe zeigten zahlreiche technische Mängel, wodurch die Tests häufig unterbrochen und Modifikationen vorgenommen werden mussten. Die Flugtests der ersten Serienmaschine begannen am 24. September 1953. Die Prototypen flogen mit dem nachbrennerlosen XJ40-WE-6-Triebwerk (bei der zweiten Serienmaschine im Januar 1953 durch ein 46,7 kN starken J40-WE-8 ersetzt), für die Serienversion war das J40-WE-24 mit wesentlich höherem Schub vorgesehen. Dieses Triebwerk wurde allerdings nie gebaut und die 56 F3H-1N-Serienflugzeuge stattdessen mit dem J40-WE-22 ausgerüstet. Dieses erreichte gerade mal die Hälfte der nötigen Leistung, ansonsten wurde es zu heiß. Von 35 ausgelieferten F3H-1N stürzten acht ab, wobei drei Piloten starben. Der erste Prototyp ging bereits im März 1954 durch eine Triebwerksexplosion verloren. Die Maschinen erhielten daraufhin Startverbot, bis ein neues Triebwerk zur Verfügung stand. Die Wahl fiel auf das 63,4 kN starke Allison-J71-Triebwerk. 29 weitere F3H-1N wurden auf das J71 umgerüstet. Zusätzlich wurde der Schleudersitz durch ein Martin-Baker-Modell ersetzt. Die F3H-1N blieben ab Juli 1955 am Boden und wurden nie in Dienst gestellt. Die 239 neu ausgelieferten Maschinen mit dem J71 erhielten die Bezeichnung F3H-2N. Ein Prototyp der 2N flog am 23. April 1955 zum ersten Mal, die erste Serienmaschine folgte im Juni 1955. Die Serienmaschinen hatten gegenüber der 1N eine um 18 % größere Flügelfläche. Alle F3H-2N waren serienmäßig mit dem Hughes-AN/APG-51-Radar, anstelle des AN/APG-30 ausgerüstet und mit vier 20-mm-Kanonen bewaffnet. Die F3H-1 war ein reiner Abfangjäger, die F3H-2N mit vier Unterflügelstationen und zwei abwerfbaren Zusatztanks unter dem Rumpf auch als Jagdbomber einsetzbar.

Viele Kategorien mit lieferbaren Modellbausätzen

Sparen Sie bei uns mit Zubehör und Gebäuden der Deutschen und Britischen Infanterie in vielen Maßstäben. Viele Informationen zu Modellbau -Themen finden Sie in unseren Kategorien in unserem Shop. Viel Spass beim Stöbern.

 



Zuletzt angesehen


Modellbahn Schnäppchen, Aktionen und Angebote Modellauto Schnäppchen, Aktionen und Angebote Modellbau Schnäppchen, Aktionen und Angebote Tabletop Schnäppchen, Aktionen und Angebote Spielzeug Schnäppchen, Aktionen und Angebote

                       

Jetzt kostenlos die besserePreise.com App herunterladen

QR Code zum Direktaufruf im App Store

besserePreise.com App Store

QR Code zum Direktaufruf im Play Store

besserePreise.com Play Store



Social Media
Letzte Shop-Aktualisierung: 20.07.2024
* inkl. MwSt. zzgl. Versand
** Gilt für Lieferungen nach Deutschland. Ausgenommen sind Sonntage und gesetzliche Feiertage.
Lieferzeiten für andere Länder und Informationen zur Berechnung des Liefertermins finden Sie hier.